Heike Klaas MA, CMA

Heike Klaas ist verheiratet und hat vier Kinder. Sie wohnt in Plate, Mecklenburg und freut sich auf viele Begegnungen die ihre Freude am Bewegen und Erforschen teilen, sei es im Unterricht, im Kirchenraum oder draussen bei einer site-specific Performance.

Heike Klaas ist im April 1964 in Genf geboren. Sie nahm dort Ballettunterricht bei Beatriz Consuelo in der Ecole de Danse de Genève. Ihre Ballettausbildung schloss sie 1983 in München an der Hochschule für Musik mit der künstlerischen Staatsprüfung im Fach Ballett (Heinz-Bosl- Stiftung; Leitung: Konstanze Vernon) ab.

Seit 1986 unterrichtet Heike Klaas Kinder und Erwachsene in Ballett, Kreativen Tanz und Modern Dance.

Sie ist freischaffende Choreographin und Seminarleiterin für Kirchentanz. Seit 1994 gestaltet sie „Bewegte Gottesdienste“ und bietet Workshops in Kirchengemeinden an, um mit einer Gruppe von Interessierten einen „Bewegten Gottesdienst“ zu gestalten.

Sowohl in ihrem Unterricht und Choreographien als auch im „Liturgischen Bewegungscoaching“ wendet sie die Laban/Bartenieff Bewegungsstudien an – die Zertifikatsausbildung als CMA (Certified Movement Analyst) schloss sie 1997 bei Eurolab in Berlin ab.

Seit Januar 2014 ist sie als Gemeindepädagogin in der Kirchengemeinde Plate tätig. Auch dort ist ihr Anliegen mit Glauben und Glaubensfragen in Bewegung zu kommen.

Im September 2012 schloss Heike Klaas ihr Studium in Performance Studies an der Uni Hamburg mit einem Master of Art ab. Ihre Masterarbeit trägt den Titel: „Die revitalisierte Liturgie, zur Relevanz der Bewegung im Gottesdienst“.

Aus der Auseinandersetzung mit dem Thema Beteiligung und Partizipation im Gottesdienst, und welche Rolle Bewegung dabei einnehmen kann, ist das Angebot „Liturgie bewegt“ entstanden. In diesem Angebot stehen theologische Fragen neben performativer Praxis. Dabei wird die liturgische Ordnung einer Bewährungsprobe unterzogen um mehr Kommunikation und Transformation im Gottesdienst zu erleben.

Portrait © K. Weit